Worum geht es?

Gemeinsam wollen wir Gutes tun und Menschen überzeugen mitzumachen. Jedes Dorf, jeder Ort, jede Gruppe, jede Einrichtung, jedes Unternehmen der Region Delitzscher Land kann mitmachen.

Man kann gezielte Aktionen anbieten, wie z.B. eine Sitzbank bauen oder Arbeitsbereiche öffnen, in denen Ehrenamt gewünscht ist, z.B. mit Senioren spazieren gehen. Sie können auch den jährlich stattfindenden

Herbstputz oder Basteltag der Kita oder geplante Feste Ihrer Einrichtung auf diesen Tag legen. Vielleicht gibt es Ideen oder Bedarf, den Sie schon immer mal angehen wollten? Machen Sie jetzt darauf aufmerksam und suchen Sie Mitstreiter.

So entsteht eine großartige Gelegenheit, etwas Gutes zu tun, mit Freude zu helfen und den Ort, die Gemeinschaft noch schöner zu machen –gemeinsames Anpacken verbindet!

Durch gezielte gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit in Zeitungen, social Media und ggf. auch Rundfunk bewerben wir die Aktion und sorgen damit für einen erhöhten Bekanntheitsgrad und die Steigerung der Wertschätzung von Engagement. Es geht um die Einrichtungen und Menschen, die mitmachen.

 

Der Engagement-Tag „Engel in Aktion“: 

  • macht freiwilliges Engagement sichtbar: Gemeinsames Anpacken und Gestalten motiviert, und so bereichern Freiwillige an diesem Tag vielfältige Angebote in Kultur, Sport, Umwelt und Sozialem.
  • motiviert Menschen, sich ehrenamtlich für gemeinnützige Einrichtungen und Projekte einzusetzen. Sie können sich an konkreten Aktionen beteiligen, sehen am Abend das Ergebnis ihres Engagements und können in einen Verein oder eine Einrichtung „hineinschnuppern“.
  • bietet Vereinen die Chance, viele helfende Hände für eine konkrete Aktion zu gewinnen. Durch die öffentliche Aufmerksamkeit für diesen Tag können Sie Interesse auf sich ziehen und vielleicht auch längerfristig Mitmachende für Ihre Sache begeistern.

 

Download
Ideenliste.pdf
Adobe Acrobat Dokument 276.7 KB
Download
groß Engel in Aktion.png
Portable Network Grafik Format 359.3 KB

Engel im Dauereinsatz

Das Schalom Begegnungszentrum hat am 28. September zusammen mit weiteren Engeln in Aktion den Heiligbrunnen von unschönen Grafitti befreit, die sich sich über die Jahre angesammelt haben. Leider war bereits nach einer Woche ein neues Grafitti gesprüht. Davon haben sie sich aber nicht entmutigen lassen und das Grafitti direkt wieder entfernt, ganz nach dem Motto: "Mal sehen, wer den längeren Atem hat". Vielen Dank für euer Engagement!